Zum Inhalt springen

Elektromobilität in den Niederlanden

Die niederländische Regierung hat sich mit dem Thema Elektromobilität das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren sowie die Energieeffizienz zu verbessern. Darüber hinaus reduziert Elektromobilität die Lärmbelastung durch den Verkehr und eröffnet hiermit neue Chancen für den gewerblichen Bereich. Aus diesen Gründen ist die niederländische Regierung bestrebt, 200.000 Elektrofahrzeuge bis 2020 und 1.000.000 Elektrofahrzeuge bis 2025 auf den Straßen in den Niederlanden zu realisieren.

Der niederländische Markt bietet attraktive Möglichkeiten für unterschiedliche Arten von Unternehmen, die im Bereich Elektromobilität aktiv sind:

Elektrofahrzeughersteller, Ladeinfrastrukturanbieter, Batteriehersteller und Hersteller von „Auxiliary Power Units (APU)“. Aber was macht die Niederlande zu einem solch idealen Ort für Unternehmen der Elektromobilitätsbranche? Hier sind vier Faktoren:

  1. Die Niederlande sind flach, dicht besiedelt und mit einer hervorragenden Logistik-Infrastruktur ausgestattet;
  2. Die niederländischen Verbraucher sind offen für neue Produkte;
  3. Die Niederlande haben mehrere hochrangige Wissensinstitute
  4. Die niederländische Regierung ist ein entschiedener Befürworter der Elektromobilität.

Unternehmen, Sozialeinrichtungen, Wissenszentren sowie die nationale, regionalen, lokalen Regierunge(n) arbeiten eng zusammen, um das Wachstum des elektrischen Fahrens zu beschleunigen und die damit verbundenen wirtschaftlichen Chancen zu nutzen. Die Ziele der Regierung bis 2015 20.000 Elektrofahrzeuge auf den Straßen zu haben wurde bereits im Oktober 2014 mit insgesamt über 40.000 Elektrofahrzeugen zu mehr als 100 % übertroffen. Die Zahl der Unternehmen, die in dem Bereich Elektromobilität unterwegs sind, steigt ebenfalls. Das Wachstum der Elektromobilität zeigt sich insbesondere in den Bereichen Fahrzeugbau,  Antriebstechnik, Ladeinfrastruktur und Dienstleistungen.

Weiter Informationen finden Sie unter: www.nederlandelektrisch.nl 

Aktionsplan Elektromobilitiät 2011-2015

In den letzten Jahren hat die nationale Regierung  große Anstrengungen unternommen, um das Thema Elektromobilität zu fördern. Dabei konzentrierte sie sich auf zwei Kernthemen:

Zum einen auf die Einrichtung des Formel E-Teams (FET). Im FET fungieren Interessenvertreter als treibende Kraft der Elektromobilität, die bereits einige große Hindernisse für den Erfolg der Elektromobilität beseitigen konnten. Zum anderen hat die Regierungen bestimmte Maßnahmen implementiert, die folgendes bewirkten: Feldversuche und Demonstrationsprojekte, die Stimulation der Lade- und Infrastruktursysteme; die Entwicklung und Herstellung von Elektrofahrzeugen und / oder –teile; die Bildung von Arbeitsgruppen und Koalitionen und eine Politik, die die Umsetzung dieser Maßnahmen weiter unterstützt.

Rijksdienst voor Ondernemend Nederland (RVO)

Die Agentur für niederländische Unternehmen (RVO) fördert eben diese im Bereich des nachhaltigen, landwirtschaftlichen, innovativen und internationalen Geschäfts. Sie leistet Unterstützung durch Zuschüsse, der Suche nach Geschäftspartnern, Know-how und der Sicherstellung der Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen. Ziel der RVO ist es, die Möglichkeiten für Unternehmen zu verbessern und deren Position zu stärken.

Kontakt

Rijksdienst voor Ondernemend Nederland (RVO)
Slachthuisstraat 71
6041 CB  ROERMOND (NL)
Telefon: +31 880 42 42 42
www.rvo.nl